Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Landeshauptstadt München

Lokale Wertschöpfungsketten sozialer- & kultureller Orte an Magistralen fördern

Vorschlagstext
An den großen Einfallsstraßen der Stadt München könnten Blitzer aufgestellt werden, dessen Erträge den vor Ort ansässigen sozialen und kulturellen Organisationen zugutekommen. Die Einnahmen könnten dafür genutzt werden, um Straßenfeste, Veranstaltungen zum Austausch und damit eine direkte Aufwertung der sogenannten Magistralräume zu finanzieren. Eine Webseite, könnte den Geldfluss und die davon finanzierten Aktionen transparent dokumentieren.

*Diese Idee kommt aus dem IDEK-Stakeholder-Workshop Januar 2022
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden